Signet bis 2000

"Julika Götte arbeitet ohne Karton oder Entwurf. Um so erstaunlicher scheint die konsequente Flächengliederung ihrer Formate. Stets den Gesamtcharakter des jeweiligen Teppichs im Kopf, erhält sie sich so maximal Spielraum für freie Gestaltung und plötzliche Eingebungen. Ihre Arbeiten sind voller Frische und Vitalität." Dörthe Lammel, Kunstwissenschaftlerin, Berlin, zur Ausstellung in der Handwerkskammer zu Köln, 1991

"Sie verarbeitet eigene und traditionelle Symbole die zu einer Zeichensprache von ganz besonderer Faszination werden und den Betrachter zum Nacherleben einladen. Handwerkliche Brillianz und ausgewogene Farbästhetik lassen jede ihrer Arbeiten zum Erlebnis werden."    Hans Förster, "Märkische Allgemeine", 1992

Impressionen

ButtonWeiter-1_edited_edited.jpg